Mittelalterlich Phantasie Spectaculum - das größte reisende Mittelalter-Kultur-Event der Welt
www.spectaculum.de

Preisermäßigungen und Freikarten

Aufgrund ständiger Anfragen bezüglich Freikarten und bezüglich preisermäßigter Eintrittskarten möchten wir hier nun unsere seit vielen Jahren gültigen Regelungen bekanntgeben:

Wir begrüßen auch alle blinden MPS-Gäste sowie Gäste mit geistiger oder körperlicher Behinderung sehr gerne auf unseren Veranstaltungen, wünschen uns aber, dass diese Personen mit Ihren Betreuern oder Begleitung unsere MPS-Termine besuchen. Weiterhin wünschen wir uns, dass sich diese Personen und ihre Betreuer/Begleiter im Vorfeld ihres Besuches rechtzeitig schriftlich anmelden, damit wir ihnen, entsprechend der Anzahl der Personen mit Behinderung, im Vorfeld schriftlich, kostenlose Freikarten zusichern können. Die schriftliche Anmeldung erfolgt bitte an freikarten@spectaculum.de.

Blinde Einzelpersonen oder Einzelpersonen mit geistiger oder körperlicher Behinderung, die sich mit Ihrer Begleitung spontan zu einem MPS-Besuch entscheiden, mögen sich bitte an den MPS-Tageskassen melden. Wir werden dann, auf Nachweis des Behindertenausweises, für die Personen mit Behinderung Freikarten ausgeben oder eine Preisermäßigung ermöglichen.
Die Begleitperson zahlt an der Tageskasse den normalen Eintrittspreis, sodass aufgrund der ausgehändigten Freikarte, insgesamt eine Ermäßigung erreicht wurde.

Unsere riesigen Veranstaltungsorte (bis zu 20 Fußballfelder groß) sind immer Wald - oder Wiesenflächen. Häufig sind diese Veranstaltungsgelände unwegsam, zumindestens aber uneben, teilweise führen nur sehr wenige feste Wege durch die Veranstaltungsflächen und nach starken Regenfällen sind diese Wiesenflächen teilweise sehr weich und mitunter auch matschig oder schlammig und damit für Rollstuhlfahrer denkbar ungeeignet und nur mit größten Mühen zu befahren.

Die Veranstaltungsorte in Dortmund, Bad Säckingen und auch Hohenwestedt lassen sich am ehesten noch als geeignet für Rollstuhlfahrer bezeichnen. Diese Veranstaltungsflächen werden von zahreichen Teer - oder Schlackewegen durchzogen, auf denen die Rollstuhlfahrer noch halbwegs gut fahren können.

Es gibt also keinerlei Preisnachlässe für Arbeitslose, Auszubildende, Schüler, Studenten, Zivildienstleistende, Wehrpflichtige, Sozialhilfeempfänger und auch nicht für gewandete Besucher.

Bei dem riesigen Kostenaufwand den eine derartig hochwertige Veranstaltung verursacht und bei den Wetterrisiken, durch die diese komplette Open - Air - Veranstaltung "Mittelalterlich Phantasie Spectaculum®" ständig in seiner Wirtschaftlichkeit bedroht wird, ist es uns nicht möglich, den oben angesprochenen Besuchergruppen irgendwelche Preisermäßigungen zu gewähren.

Allerdings sind wir auch in diesem Jahr, ebenso wie in den vergangenen Jahren, auch wieder gerne dazu bereit, an Betreuungseinrichtungen für geistig oder körperlich behinderte oder blinde Menschen, Freikarten in jeder beliebigen Anzahl komplett kostenlos abzugeben.

Wenn sich die interessierten Einrichtungen per E - Mail unter projektleitung@spectaculum.de an uns wenden und uns die Anzahl der gewünschten Freikarten für die betreuten Personen und für die Betreuer mitteilen, senden wir diese Freikarten sehr gerne im Vorfeld der jeweiligen Veranstaltung kostenlos der Einrichtung zu.

Diese Regelung gilt auch für anerkannte Arbeitslosen - Initiativen, für betreute Mutter und Kind Heime usw.

Gewandete Besucher

Auch in diesem Jahr, wie auch schon in den vergangenen Jahren, haben gewandete Gäste zu unseren Veranstaltungen keinen freien und auch keinen ermäßigten Zugang.
Gewandete Gäste zahlen die gleichen Eintrittspreise wie nicht gewandete Gäste.
Bei unseren Veranstaltungen sind inzwischen über tausend Teilnehmer im mittelalterlichen Gewandungen und Rüstungen mit von der Partie. Wenn ich die immer zahlreicher in Gewandung erscheinenden Gäste auch noch kostenlos auf die Veranstaltungsgelände lassen würde, wäre dieses einzigartige mittelalterliche Kultur - Spektakel mit zahlreichen Künstlern nicht mehr zu finanzieren.

Die Tageskassen öffnen immer eine Stunde vor Veranstaltungsbeginn.